Spielregeln


  • Zum Rennen zugelassen sind nur offizielle Gummienten des Lions Club München-Blutenburg, die bei einer Vorverkaufsstelle oder direkt vor dem Start erworben wurden. Die Gummienten sind fortlaufend nummeriert und mit einem Lions-Logo versehen. Die individuelle Nummer befindet sich auf einem wasserfesten Etikett an den kleinen gelben Schwimmern. Die Nummer der Ente stimmt mit der Nummer auf dem Teilnahmeschein überein. Achten Sie bitte darauf, dass das Etikett bei möglichen Dekorationsmaßnahmen nicht entfernt, beschädigt, übermalt oder sonst wie verändert wird. Enten ohne dieses Etikett werden nicht zum Start zugelassen bzw. nicht gewertet.
  • Die Gummienten können am Renntag von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr am Lionsstand am Start Brücke Betzenweg (Weichandhof) abgegeben werden. Wird der Annahmeschluss verpasst, kann die Ente an dem Rennen nicht mehr teilnehmen.
  • Die Besitzer von Gummienten, die am Veranstaltungstag nicht persönlich anwesend sein können, haben die Möglichkeit, ihre Ente von einer Person ihres Vertrauens am Start abgeben zu lassen. Gummienten können auch direkt nach Kauf bei den Vorverkaufsstellen zurückgelassen werden. Die Enten werden dann vom Veranstalter gestartet. Alle Enten haben die gleichen Gewinnchancen.
  • Die Veranstalter übernehmen keine Verantwortung dafür, wenn Rennenten die vom Veranstalter gestartet werden müssen, aufgrund fehlender persönlicher Motivation bzw. unzureichendem Training oder mangelnder Dekoration nicht ihren vollen Einsatz zeigen.
  • Das Starten der Rennenten erfolgt ausschließlich durch den Veranstalter. 
  • Präparierte, getunte und gedopte Enten, die mit irgendwelchen Antriebsarten ausgerüstet wurden (Motor, Segel, Aufbauten, Zugleinen u.s.w.) dürfen nicht teilnehmen. Dekorierte und bemalte Enten haben im Rahmen des normalen Laufes die gleichen Gewinnchancen wie ihre „nackten“ Mitstreiter.
  • „Modifizierte“ Enten, die aufgrund ihrer Sonderausstattung bzw. Verschönerungsaktion eine Gefahr für das Startpersonal bzw. alle anderen Mitarbeiter des Veranstalters darstellen, werden sofort disqualifiziert.
  • Alle natürlichen und sonstigen Hindernisse sind unanfechtbarer Bestandteil der Rennstrecke. Enten, die durch Wind oder Wellen aus der Bahn geworfen werden oder unterwegs hängen bleiben, scheiden aus.
  • Unabhängig davon, wie die Enten ins Ziel kommen, ob kopfüber, kopfunter seitlich liegend oder völlig erschöpft – der Zieleinlauf ist stets gültig!
  • Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am Veranstaltungstag durch Aushänge im Zielbereich.
  • Die Aushändigung der Gewinne erfolgt am Veranstaltungstag um ca. 17.30 Uhr im Festzelt „1200 Jahre Menzing“ an der Weinschenkstraße gegen Vorlage des Teilnahmescheines.
  • Nicht anwesende Besitzer von Rennenten haben die Möglichkeit, sich ab dem 23.07.2017 ab ca. 12.00 Uhr über ihren möglichen Gewinn im Internet zu informieren. Die Gewinner können ihren Preis bis zum 31.07.2017 bei der ABZ eG, Kaflerstraße 6, 81241 München (Pasinger Hofgärten), Mo. – Do. in der Zeit von 9.00 – 17.00 Uhr und Fr. von 9.00 – 15.00 Uhr gegen Vorlage des Teilnahmescheines abholen.
  • Nur am Renntag können die Enten nach dem Rennen ausgehändigt werden. Es besteht kein Anspruch auf die eigene Ente.
  • Nicht abgeholte Enten gehen in das Eigentum des Veranstalters über. 
  • Mit der Abgabe der Gummiente akzeptieren Sie diese Spielregeln.
  • Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, ob es stürmt oder schneit ...
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ludwig Straßner                Dr. Hartmut Ohm

Präsident                            Vorsitzender des Hilfswerks

 

Veranstalter: Hilfswerk e.V. des Lions Club München-Blutenburg