Jetzt geht’s los!

München, den 13. Juli  2017. Pünktlich um 14:00 werden am Samstag,  den 22. Juli 2017, 1200 Rennenten in die Würm eintauchen und ihren Meister ermitteln. Start ist die Brücke am Betzenweg. Nach 1200 Meter Rennstrecke wird sich zeigen wer am schnellsten ist und sich mit dem Titel  „ Champion 2017 – Würm Entenrennen des Lions Club München-Blutenburg“  schmücken darf. Im Zieleinlauf wird Volkfeststimmung herrschen, denn da wird einiges geboten. Der bekannte B3 Moderator Matthias Matuschik wird hautnah die heiße Phase, den Zieleinlauf, kommentieren. Metzger Braun verkauft die „Original  Lions Bratwurst“ und eine Brauerei aus Altomünster sorgt für die Getränke. Für Süßmäuler gibt es auch leckere Kuchen. Die Siegerehrung und die Übergabe des Preisgeldes werden am Zieleinlauf, an der Mergenthalerstraße, vorgenommen.  „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“, das gilt aber nicht für Entenrennen. Wer bis zum Renntag nicht die Möglichkeit hatte seine Rennenten zu kaufen, hat dazu noch eine letzte Möglichkeit direkt vor Rennbeginn am Start. Der Lions Club München-Blutenburg hält extra für die Last Minute-Käufer ein kleines Kontingent von Rennenten bereit.


Kleine und große Enten zu verkaufen

München, den 07.07.2017. Im Rahmen des Jubiläumsjahres "1200 Jahre Menzing" veranstaltet der Lions Club München-Blutenburg sein erstes Entenrennen auf der Würm. 1200 Rennenten werden dann über die Distanz von 1200 Metern ihren Champion ermitteln. Viele kleine putzige Entlein warten also auf  einen  neuen Besitzer. Der Kaufpreis für eine kleine  Rennente beträgt 5 Euro. Eine gute Kaufgelegenheit ist kommendes Wochenende, 14. und 15 Juli, in den Pasinger Arkaden. Bis zum Rennen bleibt dann immer noch genügend Zeit, seine Entlein künstlerisch zu gestalten. Lions Club Präsident Dr. Hartmut Ohm hofft, dass sich an 22. Juli viele neue Entenrassen ihr Stelldichein auf der Würm geben werden. Egal wie die Enten ins Ziel kommen, ob kopfüber, kopfunter, seitlich liegend oder völlig erschöpft - der Zieleinlauf ist stets gültig.

Rennstart ist um 14:00 an der Brücke am Betzenweg. Das Ziel ist die  Brücke an der Mergenthalerstraße, an der auch für das leibliche Wohl gesorgt wird. Dort gibt es auch eine Premiere. Zum ersten Mal kann dann die „Original Lions Bratwurst“ verkostet werden.

Mit dem Überschuss aus dem Entenrennen wird unter anderem das Projekt „Musik schenkt Lächeln“, des Musikforum München-Blutenburg e.V. unterstützt.

Helmut Winkler, Pressesprecher


Entenpräsentation des Lions Club München Blutenburg auf der Würmbrücke an der Mergenthalerstraße.

V.l.n.r. Gerhard Potuschek, Lions Club München-Blutenburg, Dr. Harmut Ohm, Präsident des Lions Club München-Blutenburg, Berthold Benke, Lions Club München-Blutenburg.

 

 

 

 

 

© helmut winkler   


Gelbe Invasion auf der Würm erwartet

München, den 01.07.2017. Die Aufregung war groß als sich die Kunde von einer neuen Entenart auf der Würm verbreitete. Besondere Kennzeichen; strohgelbes Federkleid, leuchtend roter Schnabel, auf dem Rücken blauer Kreis. Inzwischen ist das Geheimnis gelüftet. Was Spaziergänger an der Würm sichteten, waren Rennenten des Lions Club München-Blutenburg beim Probelauf.

1200 Jahre Menzing, 1200 Meter Würm, 1200 Enten, so lautet das Motto des ersten Entenrennens vom Lions Club München-Blutenburg. Mit dem Erlös wird unter anderem das Projekt „Musik schenkt Lächeln“, Musikerziehung für Kinder in schwierigen Lebenssituationen am Musikforum München-Blutenburg e.V. unterstützt. Eine Rennente kann zum Preis von 5 Euro erworben und auch bemalt werden. Gestartet wird am 22. Juli um 14:00 an der Brücke am Betzenweg (Weichandhof). Dort werden dann die erworbenen Enten eingesetzt. Zieleinlauf ist die Brücke an der Mergenthalerstraße. Der Lions Club München Blutenburg hofft, dass alle Enten am Rennen teilnehmen. Die Verkaufsstellen für die Rennenten sind auf der Homepage des Lions Club (www.lions.de/web/lc-muenchen-blutenburg) aufgeführt.

Helmut Winkler, Pressesprecher